Home

Home sweet home der Turnerriegen Tegerfelden, viel Vergnügen!

 


News°1

Turnverein am Kantonalturnfest

Unsere Turnerinnen und Turner erreichten im dreiteiligen Vereinswettkampf den 58. Rang mit 23.74 Punkten. Über alle Disziplinen hinweg gesehen, konnten die Trainingsresultate abgerufen werden. Leider zog man im FTA einen schwächeren Tag ein und blieb hinter den Erwartungen. Am Sonntag kehrte die Turnerschar müde aber bereits motiviert für das nächste Turnfest nach Tegerfelden heim. Ein grosses Dankeschön geht an die Oberturnerin und die Kampfrichter für ihren Einsatz vor und während dem Turnfest!

Hier geht es zur Rangliste.

 

News°2

Start ins Kantonalturnfest geglückt 

Das erste Wochenende am Kantonalturnfest Muri ist bereits vorbei. Auch die Tegerfelder haben bei herrlichem Wetter in diversen Sparten teilgenommen.

Jugendriege

Die Jugendriege hatte dieses Jahr eine etwas ungewöhnliche Anreise zum Turnfest. Aufgrund der frühen Startzeit übernachtete ein Grossteil der Kinder mit den Leitern in einer nahegelegenen Turnhalle. Alle fanden früher oder später ihren Schlaf und wachten pünktlich am Morgen auf. Trotz wenig Schlaf zeigten die Kinder eine sehr gute Leistung und klassierten sich auf dem 14. Rang von 38. gestarteten Vereinen. Gratulation an die Kinder und Leiter! Hier geht es zur Rangliste.

Frauen- und Männerriege

Die beiden Riegen starteten wie die Jahre zuvor gemeinsam im dreiteiligen Vereinswettkampf. Die guten Trainingsleistungen konnten abgerufen werden, was in einzelnen Disziplinen bis zur Maximalnote reichte. In der Endabrechnung ergab das in der Kategorie Frauen/Männer der 4. Rang sowie in der Kategorie Senioren der 5. Rang. Rangliste Frauen/Männer - Rangliste Senioren

Einzel - Turnwettkampf

Drei Turner und eine Turnerinnen nahmen am Turnwettkampf im Einzel teil. In drei Wettkampfteilen kämpften sie mit 122 (Herren) bzw. 78 (Damen) anderen Turner/innen in den Disziplinen 80m Sprint, Unihockeyparcours, Steinheben, Kugelstossen, Steinstossen oder Minitrampolin um Millimeter und Sekunden. Alle vier zeigten starke Leistungen wobei, es Raphael Bürgler (11. Rang) und Nico Mühlebach (49. Rang) zu einer Auszeichnung reichte. Hier geht es zur Rangliste.